Daumen hoch fürs Mertonviertel: Zweite Ausgabe des merton’s Magazin ab sofort erhältlich

(Frankfurt, Juli 2016) Stylish, informativ und sehr sommerlich – so präsentiert sich die 2. Ausgabe des merton’s Magazin, die ab sofort überall im Frankfurter Quartier und auch online erhältlich ist. Auf 20 Seiten zeigt die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main unter anderem, was im Sommer im Quartier angesagt ist, wo man am besten ausgeht, wie man sich im Büro fit hält und was es in Sachen Natur zu erleben gibt. Außerdem liefert das merton’s einen interessanten Artikel zu den ansässigen Behörden, ein Interview mit Frankfurts Sozialdezernentin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld und einen Beitrag über die neuen Studentenappartements „Bed & Brains“ – für sommerlichen Lesestoff ist somit gesorgt.

„Nach dem großen Erfolg der ersten Ausgabe freuen wir uns sehr über das neue Magazin. Vollgepackt mit tollen Berichten, Interviews und Nachrichten, informiert es die Leser über Trends aus der Arbeitswelt, News aus unserem Quartier und aktuelle Vorhaben der Standortinitiative“, sagt Benno Adelhardt, Sprecher der Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main. Als erstes Büroquartier Deutschlands hatte das Mertonviertel im vergangenen Jahr mit der ersten Ausgabe von merton’s ein eigenes Magazin herausgebracht.

Das aktuelle Heft liegt in zahlreichen Bürogebäuden und Geschäften kostenlos aus und wird ab sofort im Viertel verteilt. Unter der Telefonnummer +49 69 13874823 oder unter info@mertonviertel-frankfurt.de kann man es auch direkt bei der Standortinitiative gratis bestellen. Außerdem besteht auf www.mertonviertel-frankfurt.de die Möglichkeit, sich merton’s herunterzuladen.

Über die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main

Die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main wurde im Herbst 2009 von Eigentümern und Verwaltern von Büroimmobilien im Mertonviertel gegründet. Erklärtes Ziel ist es, das Profil des Business-Areals deutlich zu schärfen, seine Standortvorteile konsequent zu kommunizieren und die Marke „MertonViertel Frankfurt am Main“ national und international zu etablieren. Dies soll vor allem mit umfangreichen Kommunikationsmaßnahmen, der Organisation von Informationsveranstaltungen sowie mit der Durchführung von Standortmaßnahmen zur Weiterentwicklung des Quartiers erreicht werden. Mitglieder der Standortinitiative sind HSBC Trinkaus Real Estate, AQuAM Deutschland, IVG Asset Management, Brandenburg Properties 8 B. V., UBS Real Estate, SIGNA Urban Living und Publity AG.

Über das MertonViertel Frankfurt am Main

Das Mertonviertel ist ein etwa 60 Hektar großer Bürostandort im Nordwesten Frankfurts, der zum Stadtteil Niederursel gehört. Namensgeber des Viertels ist Wilhelm Merton, der die Metallgesellschaft im Jahr 1881 an diesem Ort gegründet hatte. Heute gehören zum Mertonviertel 20 Büro- und Gewerbeobjekte mit einer Bruttogeschossfläche von 380.000 Quadratmetern. Zu den wichtigsten Standortvorteilen zählen die mit mehreren U-Bahn-Linien und einer direkten Autobahnabfahrt (A661) sehr gute Verkehrsanbindung sowie die Einbettung in ein lebhaftes Mischnutzungsgebiet mit Wohnbebauung im Süden, der Universität und Science City Frankfurt Riedberg im Nordosten und dem Wohngebiet Riedberg im Norden. Die Lage des Standortes in den stadtklimarelevanten Luftleitbahnen von Urselbach-, Kalbach- und Niddatal begünstigt zudem ein ideales Klima. Zu den im Viertel ansässigen Unternehmen zählen renommierte Player wie Dertour, die Zurich Versicherung, Daewoo, Sri Lankan Airlines, Air Liquide oder die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Im Internet ist das Mertonviertel unter www.mertonviertel-frankfurt.de präsent.

Pressekontakt
Benno Adelhardt
Pressesprecher
+49 69 13874823
Emil-von-Behring-Straße 8–14
60439 Frankfurt am Main
Pressebilder
  • Luftbild
  • U-Bahn Station Riedwiese / Mertonviertel
  • Merton's Passage
Presse
Objekte im Mertonviertel