Kein Müll im Frankfurter Mertonviertel:

Standortinitiative und #cleanffm rufen zum „Cleaning Day“ im Quartier auf
  • Öffentliche Umwelt- und Aufräumaktion im Quartier
  • Termin: 10. Mai 2019, 10.00 bis 13.00 Uhr
  • Treffpunkt: Platz vor der Merton’s Passage

(Frankfurt, April 2019) Prima Klima, naturnahe Lage am Grüngürtel und das Naturschutzgebiet Riedwiesen vor der Tür – inmitten der Main-Metropole nimmt das Frankfurter Mertonviertel seit jeher eine besondere Stellung ein. Damit das auch so bleibt, veranstalten die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main und das Frankfurter Umweltprojekt #cleanffm am 10. Mai den ersten „Cleaning Day“. Alle Anwohner*innen, Mitarbeiter*innen, Umweltengagierten und Interessierten sind dazu aufgerufen, das Viertel zwischen 10 und 13 Uhr gemeinsam von Müll zu befreien. Mit der Aktion möchte die Standortinitiative ein weiteres Zeichen für Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit setzen. Sprecher Benno Adelhardt: „Der ‚Cleaning Day‘ reiht sich ein in eine Vielzahl von Aktionen und Maßnahmen des Mertonviertels, wie z. B. Umweltspaziergänge mit der Naturschutzbehörde und dem Umweltamt oder das Angebot einer kostenlosen E-Ladesäule. Mit #cleanffm haben wir eines der innovativsten und engagiertesten Umweltprojekte in Frankfurt als Partner gewinnen können, um gemeinsam mit den Anwohner*innen einen wertvollen Beitrag zur Umweltfreundlichkeit des Viertels leisten zu können.“

Treffpunkt für den „Cleaning Day“ ist der Platz vor der Merton’s Passage in der Lurgiallee 6–8. Die Umweltaktion wird um 10.00 Uhr beginnen und ca. drei Stunden dauern. Gemeinsam können die Teilnehmer*innen das Viertel von unachtsam weggeworfenem Müll befreien und so das Erscheinungsbild und die Natur des Quartiers pflegen. Die Initiative #cleanffm wird die Aktion zudem durch ihre Sauberkeitsbotschafter*innen unterstützen. Zangen, Schutzhandschuhe und Müllsäcke werden von der FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH gestellt. Im Anschluss an die Aktion werden das gesammelte Werk und eventuell gefundene besondere Objekte beim offiziellen Pressetermin um 13.00 Uhr präsentiert. Für eine Stärkung aller Teilnehmenden wird im Anschluss mit kleinen Snacks gesorgt.

#cleanffm – „Mehr Sauberkeit. Mehr Lebensqualität. Mehr Frankfurt.“
Unter diesem Motto engagiert sich #cleanffm für ein umweltbewusstes, sauberes Frankfurt. Ein wichtiger Bestandteil der Kampagne ist sowohl die direkte Ansprache durch die #cleanffm-Sauberkeitsbotschafter*innen als auch der Aufbau einer aktiven Community über Social-Media-Kanäle und Stammtische. Zudem hat das Projekt bereits zahlreiche Aufräumaktionen unterstützt und unter anderem 1000 zusätzliche Mülleimer im öffentlichen Raum aufgestellt. Diese Mülleimer sind an den typischen #cleanffm-Emojis zu erkennen und leisten einen wichtigen Beitrag für ein sauberes Stadtbild, das nun auch durch den „Cleaning Day“ noch verschönert werden soll. Cindy Lübker, Projektmanagerin #cleanffm: „Wir sind sehr froh, dass unser Projekt so gut angenommen wird und wir zusammen mit der Standortinitiative im Mertonviertel aktiv werden können. Die Aktion richtet sich an alle interessierten Frankfurter*innen, die aktiv zu einem grünen Viertel beitragen möchten.“

Umweltengagement der Standortinitiative
Die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main und ihre Mitglieder*innen legen seit der Gründung im Jahr 2009 einen besonderen Fokus auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Viertel. Sie ist Mitglied im Umweltforum Rhein-Main und hat beispielsweise die Energieversorgung des Quartiers bereits vor vielen Jahren auf Ökostrom umgestellt. Zudem stellt die Standortinitiative zahlreiche Services wie Fahrradpools oder einen kostenlosen Fahrradverleih zur Verfügung. 2018 wurde zudem eine E-Mobilitäts-Offensive gestartet und das Angebot an E-Ladesäulen erweitert. In der Olof-Palme-Str. 19 (Ecke Lurgiallee) kann kostenlos eine E-Ladesäule (Typ 2) genutzt werden. Auch 2019 wird der umweltbewusste Kurs der Initiative durch zahlreiche Aktionen fortgeführt werden.

 

Über die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main

Die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main wurde im Herbst 2009 von Eigentümern und Verwaltern von Büroimmobilien im Mertonviertel gegründet. Erklärtes Ziel ist es, das Profil des Business-Areals deutlich zu schärfen, seine Standortvorteile konsequent zu kommunizieren und die Marke „MertonViertel Frankfurt am Main“ national und international zu etablieren. Dies soll vor allem mit umfangreichen Kommunikationsmaßnahmen, der Organisation von Informationsveranstaltungen sowie mit der Durchführung von Standortmaßnahmen zur Weiterentwicklung des Quartiers erreicht werden. Mitglieder der Standortinitiative sind HSBC Trinkaus Real Estate, AQuAM Deutschland, IVG Asset Management, Brandenburg Properties 8 B. V., UBS Real Estate, SIGNA Urban Living und Publity AG.

Über das MertonViertel Frankfurt am Main

Das Mertonviertel ist ein etwa 60 Hektar großer Bürostandort im Nordwesten Frankfurts, der zum Stadtteil Niederursel gehört. Namensgeber des Viertels ist Wilhelm Merton, der die Metallgesellschaft im Jahr 1881 an diesem Ort gegründet hatte. Heute gehören zum Mertonviertel 20 Büro- und Gewerbeobjekte mit einer Bruttogeschossfläche von 380.000 Quadratmetern. Zu den wichtigsten Standortvorteilen zählen die mit mehreren U-Bahn-Linien und einer direkten Autobahnabfahrt (A661) sehr gute Verkehrsanbindung sowie die Einbettung in ein lebhaftes Mischnutzungsgebiet mit Wohnbebauung im Süden, der Universität und Science City Frankfurt Riedberg im Nordosten und dem Wohngebiet Riedberg im Norden. Die Lage des Standortes in den stadtklimarelevanten Luftleitbahnen von Urselbach-, Kalbach- und Niddatal begünstigt zudem ein ideales Klima. Zu den im Viertel ansässigen Unternehmen zählen renommierte Player wie Dertour, die Zurich Versicherung, Daewoo, Sri Lankan Airlines, Air Liquide oder die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Im Internet ist das Mertonviertel unter www.mertonviertel-frankfurt.de präsent.

Pressekontakt
Christian Eilers
admin
+49 611 39539-12
Pressebilder
  • Luftbild
  • U-Bahn Station Riedwiese / Mertonviertel
  • Merton's Passage
Presse
Objekte im Mertonviertel